Lagavulin Distillers Edition 2002/2018

Lagavulin 16J 2002 - 2018
Lagavulin Distillers Edition 2002/2018

Die Destillerie Lagavulin liegt auf der Insel Islay, berühmt für torfigen und rauchigen, aber auch maritim geprägten Malt. Und dieser Whisky bildet keine Ausnahme.

Insofern also eigentlich nichts, was mir gefallen könnte. Die Torf- und Rauchmonster sind ja nicht so meine Welt.

Doch nun stand das Stöffchen plötzlich auf meinem Tisch; also geben wir ihm auch eine Chance!

Aroma

Am Anfang stand der Rauch… In bester Islay-Tradition kommt dieser Whisky mit Macht aus dem Glas. Ist das Aroma nach dem ersten Öffnen noch ziemlich eindimensional, ist der Eindruck bei einer zweiten Verkostung ungleich komplexer.

Zwar bleibt eine kräftige Rauchnote präsent, daneben aber auch Sherry, maritime Eindrücke, Zitrusfrüchte, Butter und Vanille. Dann meint man wiederum Schwarzbrot mit Schinken wahrzunehmen, im Hintergrund Spuren von Jod. Alles sehr lecker abgestimmt und schön aussgewogen!

Geschmack

Auf der Zunge ist dieser Lagavulin zunächst überraschend süß und richtig süffig! Leicht ölig, dabei erstaunlich wenig Rauch. Elegant und leicht liegt der Schluck im Mund. Vanille und Toffee klingen deutlich an, etwas später kommt dann das Sherryfass fruchtig durch, die salzigen, maritimen Noten kommen hinzu.

Abgang

Nun domineren Rauch und kräftige Fasswürze! Aber es bleibt dabei erstaunlich angenehm, fein fast, die maritimen Noten sind auch hier wieder wahrnehmbar. Die oft zitierten Trockenfrüchte erschließen sich mir nicht. Eher Schokolade und Zartbitter. Trotzden ein langanhaltender und angenehmer Abgang. Dieser Lagavulin ist kein Monster sondern eher ein Gentleman.

Mein Fazit

Dieser Tropfen braucht Zeit. Gibt man ihm die und vor Allem eine zweite Chance, wird man reichlich belohnt! Ein komplexer Whisky, der jedesmal im Glas ein klein wenig anders daherkommt. Die Aromen sind ausgewogen, nichts dominiert und jede Nuance ist gut wahrnehmbar. Ein Classic Single Malt, der seinen Titel vollkommen zu Recht trägt.

Ich habe diese Flasche von einem sehr netten Kollegen geschenkt bekommen! Nach der anfänglichen Skepsis bin ich inzwischen soweit, dass ich dieses Wässerchen jederzeit selbst kaufen würde. Dieser 16-jährige ist jeden Cent wert und wer die Gelegenheit hat, sollte ihn auf jeden Fall kosten.

4,5 von 5 Sternen!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.