Redbreast 15 Jahre

Dieses „Rotkehlchen“ ist ein besonderer Tropfen aus dem Hause Midleton, der größten irischen Brennerei im gleichnamigen Ort. Viele namenhafte Whiskeys kommen aus dieser Destille mitten in der Grafschaft Cork. Jameson, Powers und Redbreast sind einige davon. Der 15-jährige Redbreast entsteht im typisch irischen Single Pot Still Verfahren. Eine Mischung aus gemälzter und ungemälzter Gerste wird hierfür 3-fach destilliert. Dieses Verfahren ist bekannt für seine weichen, milden und runden Whiskeys.

Der 15-jährige Redbreast macht da keine Ausnahme. Man lässt ihn in Bourbon- und Oloroso-Sherry-Fässern reifen. Er wird nicht kühlgefiltert, erhält seine wunderschöne Kupferfarbe aber leider mit Unterstützung von Lebensmittelfarbe.

Aroma

Anfänglich dominiert ein starker Eindruck von Erdbeeren und Trockenfrüchten. Leichte Nuss- und Schokoladentöne kommen hinzu. Man kann Vanille und Creme Brulée ahnen. Ganz dezent runden Kräuter- und Eichenfass-Aromen das Bild ab. Je länger er im Glas ist, desto mehr entwickelt sich das komplexe Aroma. Dabei hinterlässt er schon in der Nase einen sehr angenehmen, weichen und runden Gesamteindruck.

Geschmack

Anfangs süß, dennoch überraschend kräftig und würzig. Die 46% machen sich angenehm bemerkbar. Nach einem Augenblick im Mund wird er immer milder. Die im Aroma schon wahrnehmbaren Noten bilden sich auch im Geschmack deutlich heraus. Fasswürze und Schokonoten überwiegen. Frucht tritt in den Hintergrund. Schöner öliger Körper.

Abgang

Ein langanhaltender, sehr ausgeprägter Abgang ohne Rauch und Torf. Nuss, Schoko und Fasswürze bleiben lange am Gaumen. Aber auch die Früchte verschwinden nie ganz.

Fazit

Der 15-jährige Redbreast ist ein mit Preisen reichlich ausgezeichneter Whiskey. Zu Recht. Ein komplexer Ire, der viel Spaß macht. Trotz der 46% sehr schön mild und ausgewogen. Da kann man bei jedem Mal im Glas was Neues entdecken. Der 12-jährige Redbreast ist schon ein klasse Whiskey, der 15-jährige ist aber noch mal ne ganz andere Liga! Uneingeschränkte Kaufempfehlung!

4,8 von 5 Sternen

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.